Bush-Besuch schrnkt Brger massiv ein

Bei dem fr Donnerstag geplanten Bush-Besuch mssen die Brger von Stralsund mit erheblichen Einschrnkungen rechnen. Neben weitrumigen Straen- und Seegebietssperren wurde fr diesen Tag auch ein Versammlungsverbot ausgesprochen. Weiterhin werden Gullydeckel zugeschweit. Die Brger Stralsunds werden aufgefordert ihre Fenster geschlossen zu halten.

Gegen das Versammlungsverbot wurde beim Verwaltungsgericht Greifswald ein Eilantrag gestellt. Antragsteller sind der Friedensaktivist Monty Schdel und der FH-Professor Harald Wilde. In einer von der Deutschen Friedensgesellschaft initiierten Demonstration wollten sie am Donnerstag gegen Bush demonstrieren.

Gelesen auf NDR.de

Ein Gedanke zu „Bush-Besuch schrnkt Brger massiv ein

  1. marco

    Wir haben zum Thema Bush aufgemacht. Der Besuch ist hochpeinlich, überflüssig und teuer. Bush no thankx

Kommentare sind geschlossen.