Kategorie-Archiv: News

BANSINER TIGERNACHWUCHS nun zu Gast in STRALSUND MAHNKESCHE WIESE

Stralsund hat so einen Circus noch nie gesehen und wer dort war, wird ihn garantiert nicht vergessen.

weiße Löwen in Ihrer Stadt. „CIRCUS WILLIAM“ der Gebrüder Wille präsentiert sein neues Programm: „Revolution der Manegenkunst“ Raubtierlehrer MANUEL WILLE bringt den Tigernachwuchs von BANSIN mit 2 goldige kleine Tigermännchen, alle 2 wurden auf der Insel Usedom in Bansin 2015 geboren !!!

WILLIAM – Ein Name mit seriösen Geschäftsgebaden.Gebrüder Wille stehen für Hochkarätige Circuskunst.

*******************************************************************
Stralsund
Mahnkesche Wiese
Do. 03.09. – So. 13.09.

Do.+ Fr.+ Mo. 17.00
Sa. 15.00+19.00
So. 14.00

Di. + Mi. keine Veranstaltung

Do.+ Mo. Familientage 10,00 pro Person auf allen Plätzen außer Loge und Sperrsitz.

Sa. 19.00 ein Kind hat freien Eintritt in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen

Sie sind sich unsicher ? Informieren Sie sich über die Show:

www.Circus-William.eu

Circus William Show 2015

Manuel Wille ist ein Garant für eine anmutige Raubtierdressur mit weißen Löwen, weißen Tigern, Berberlöwen und sibirischen Tigern.

manuelwille

Roberto Wille ist überregional  dafür bekannt, erstklassige Tierdressuren in der Manege zu vereinen, es ist Ihm in diesem Jahr gelungen 4 weiße Dromedare mit 4 schwarzen Arabern zu einer Freiheitsdressur zu vereinen, dies ist einmalig in ganz Deutschland

DSC_0622DSC_0465

Markus Wille vereint in einem Großen Schaubild 10 weiße Kamel & eine Feuershow ala „1001 und eine Nacht“

DSC_0774 1001-Nacht

Manolito Wille & sein Bruder Markus sowie der junge Deniro Wille bestechen in einer modernen Arbeit am US-Todesrad unter der Circuskuppel.

DSC_0181DSC_0749

RTL SUPERATLENT  Deniro Wille mit seinen jungen 17 Jahren eine erstklassige, kraftvolle Arbeit auf dem Schlappseil.

Revolution der Manegenkunst“ Circus William – Das ist kein normaler Circus, das ist Circus der Moderne und der Tradition.

Gebrüder Wille powern mit Ihrer Gemeinsamkeit ihre gesamte Kraft in eine vielseitige Circus-Show mit erstklassigen Elementen, der Traditionellen Circuskunst was mit moderner Technik wie Ton und Licht zweifelsfrei in das richtige Ambiente versetzt wird. „Revolution der Manegenkunst“ bereitet dem Zuschauer eine Tempogeladene, aber Traditionelle Circusshow mit zahlreichen Höhepunkten und internationalen Artisten aus der CZ. Aus Willes Tierwelt…….

Roberto Wille ist ein Garant für erstklassig zusammengestellte Tierdressuren, neben Dressurschöpfungen mit dem Schaubild „1001 Nacht mit 10 weißen Kamelen“ glänzt dieser sympathische Tierlehrer auch mit einer Dressur von „Zebras mit Antilopen“ 2015 ist diesem Ausnahmetierlehrer ein weiteres Schmankerl unter den Tierdressuren gelungen: 4 schwarze Araber werden zusammen mit 4 weißen Dromedaren die Manege des Circus William füllen.

Manuel Wille präsentiert eine sehr Artenreiche Raubtierdressur „Im Sanften Spiel mit den gefährlichen Großkatzen“ vereint er in der Manege die Wappentiere des Circus William: „Weiße Löwen, weisse Tiger, Berberlöwen und sibirische Tiger“ versprechen eine vielseitige und atemberaubende Raubtierdressur. Der Tierlehrer setzt auf Respekt und Anerkennung, die Gefährlichkeit dieser Darbietung und gerade die der Raubtiere sind nicht zu unterschätzen.

DSC_0181

Artistik per Excellance…….. Deniro Wille, zuletzt zu Gast im RTL „Supertalent“ präsentiert eine Schlappseilartistik mit einem sehr Hohen Schwierigkeitslevel. Der quirlige erst 17 Jahre alte junge Mann wird die Herzen der jungen und alten Circusbesucher im Sturm erobern, aber erleben Sie selbst unseren Nachwuchsartist Deniro auf seinem Schlappseil. Der Artist versprüht in „Revolution der Manegenkunst“ ein Feuerwerk der Artistik auf dem Schlappseil mit einer ganz Neuartigen Choreographie, sein Anspruch liegt darin, den Zuschauern etwas Außergewöhnliches zu zeigen. Staunen Sie über seinen Handstand auf dem Schlappseil, dies kostet den jungen Artisten sehr viel Kraft und Ausdauer.

Roberto & Markus Wille sind stolz darauf 10 weiße Kamele in der Manege zu präsentieren. Ein großes Orientalisches Schaubild schließt sich an, ob die Tänzerinnen inmitten des Publikums, die Manege mit den 10 weißen Kamelen, bis zum Fliegendem Teppich unter der Circuskuppel, wo atemberaubende Feuerspiele stattfinden. Unsere Schlangen mit einer Gesamtlänge bis zu 5 m und 100kg schwer vervollständigen das große Schaubild „1001 und eine Nacht“ TEMPO unter der Circuskuppel in der Show „Revolution der Manegenkunst“ auf dem „US-Todesrad“ 2014 wurde es nochmal um größere Laufflächen und Verlängerungen erweitert. Spektakulär und sehr rasant laufen Markus, Manolito und Deniro mit gerade mal 17 Jahren über Ihr Todesrad, so dass die Besucher den Atem anhalten werden. Dieser Act ist Lebensgefährlich, da die Artisten ohne jegliche Art von Sicherungen abgesichert werden können. Der große Marstall des Circus William wird von Markus & Roberto Wille präsentiert, edle Friesenhengste und rassige Araber sind nur einige

DSC_0869

Dressuren mit Pferden aus dem Marstall des Circus William. 2015 werden in der Manege 6 rassige Araber in einer Dressur präsentiert (3 weisse und 3 braune) Spektakuläre Steiger und Da Capos runden diese Darbietung ab. Der Wilde Western kommt mit den „Colorados“ in das Manegenrund. Bullpeitschen knallen, Schwungreiche Lasso Spiele bis zum gefährlichen Messerwerfen haben die Colorados alles in Ihrem Repertoire. Roberto zählt mit seinen Lassos zu den besten seines Fachs: Die Berliner BZ urteilte:“ Mister Lasso Lässig“ seien auch Sie gespannt auf ein einmaliges Erlebnis. Roberto Wille brachte 2013 Schauspieler Uwe Bohm für den Neuen Tatort aus Frankfurt das Messerwerfen bei. Gebrüder Wille präsentieren ihr neues Programm mit Internationalem Artisten „Revolution der Manegenkunst“ Aus Tschechien sehen wir Marketa die unsere Zuschauer mit 2. Show Acts begeistern wird: Marketa kommt mit einer rasanten Hula-Hoop Darbietung mit bis zu 25 Ringen gleichzeitig in die Manege. Die junge hübsche Artistin verzaubert ferner mit Ihrer Artistik am Schwungtrapez. Loredana präsentiert unter der Circuskuppel eine Anmutige Artistik im „Spinnennetz“ Graziös bewegt sich die junge Artistin und formiert sich mit anmutigen Posen in ihrem Netz. Märchenhaft wird es in der Manege wenn „Tinkerbell“ Ihre Herzerwärmende Handstandakrobatik vollführt.

Die Ausstrahlung der jungen Artistinnen wird gerade auch die männlichen Besucher in Ihren Bann ziehen. Zauberhafte Magie mit Rasantem Kleiderwechsel präsentiert das Duo Manoleros aus Deutschland, hier wird wohl jede Frau besonders Staunen, denn so rasant wie hier werden wohl selten die Kleider gewechselt und angepasst aber sehen Sie selbst……. Clowns………… Herzerfrischende Clownerie mit unserem Clown Charly aus Deutschland und seiner Partnerin Antonia aus der tschechischen Republik ob im sogenannten „komischen Taxi“ oder anderen kurzweiligen Überbrückungen sogen diese 2 Spassmacher dafür, das kein Auge trocken bleiben wird. Dies und vieles mehr in der fast 3h Show der Gebrüder Wille „Revolution der Manegenkunst“ Manege Frei

DSC_0360

Das Programm kommt an: Über 2500 Fans in Facebook: https://www.facebook.com/pages/Circus-William-Gebr-Wille/138573419527911?fref=ts Zahlreiche positive Gästebucheinträge und viele Lobende Wort von Stammbesuchern………

Circus William – Der Circus für die gesamte Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland ……….. Begrüßen Sie einen der Führenden und seriösesten Circusunternehmen innerhalb Deutschlands.

105.000 norwegische Kronen in Stralsund verschusselt

In Stralsund machten vier Polen gegen 14.00 Uhr am 16.11.2009 Station um in einem Dicount-Markt in Stralsund einzukaufen. Vorsichtshalber nahm einer der Männer eine Tasche mit dem gesamten Lohn für alle vier mit in das Ladengeschäft. Im Aldi-Markt stellte er die Tasche mit 105.000 norwegischen Kronen (rund 12.500 Euro) ab und konnte sich im Nachhinein nicht mehr an den Abstellort erinnern. Trotz intensive Suche des Verkaufsraums und der Umgebung durch Polizeibeamte blieb die Tasche wie vom Erdboden verschluckt. Die Polizei ermittelt nun wegen Fundunterschlagung. Neben dem Bargeld befanden sich noch zwei Handys, ein Reisepass und zwei Autoschlüssel in der Tasche
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen:  Telefon 03831 / 245-600

Veoliastrecke Dresden-Stralsund fllt weg

Das private Eisenbahnunternehmen Veolia hat angekndigt, den OstseelandExpress zwischen Dresden und Stralsund einzustellen. Wie die Geschftsfhrung mitteilte, fhrt der Zug wegen zu geringer Auslastung ab Dezember nicht mehr. Auerdem soll auch berprft werden, ob es die Fernverbindung von Rostock ber Leipzig nach Gera weiter geben solle.

Gelesen auf MDR.de

Rassistischer bergriff

Zwei Iraker die an einem Feuerwehrfest in Niepars teilgenommen hatten, wurden am frhen Sonntagmorgen von Einheimischen angepbelt und aufgefordert, das Fest zu verlassen. Als die beiden 22 und 25 Jahre alten Mnner dann in die Wohnung des 25-Jhrigen fliehen wollten, wurden sie von etwa 15 Leuten verfolgt. Im Hausflur schlugen diese dann auf die beiden Iraker ein, wobei eines der Opfer dabei einen Nasenbeinbruch erlitt. Bisher konnte ein 19-Jhriger festgenommen werden. Die Polizei ermittelt wegen Landesfriedensbruchs.

Gelesen auf NDR.de

Gefahr durch Blaualgen

Der Blaualgen-Teppich, der am Freitag den Norden Rgens sowie die Insel Hiddensee bedroht hatte, ist vorerst verschwunden. Wie der Leiter des Gesundheitsamtes der Insel Rgen, Jrg Heusler, sagte, seien aufgrund der vernderten Witterungsverhltnisse am Wochenende keine weiteren Blaualgen vor der Kste entdeckt worden. Algen, darunter auch die gefhrlichen Blaualgen, sind bei Wassertemperaturen von 20 Grad Celsius nicht ungewhnlich. Blaualgen produzieren Giftstoffe die bei Hautkontakt zu Reizungen fhren. Weiterhin knnen sie Durchfall, belkeit oder Erbrechen auslsen.

Gelesen auf NDR.de

Rgen bleibt auf Vogelgrippe-Kosten sitzen

Fast ei halbes Jahr nach dem Ausbruch der Vogelgrippe auf Rgen ist man sich noch immer nicht im klaren darber, wer nun eigentlich die Kosten zu tragen hat. „Wir haben vom Land bisher lediglich eine Liquidittshilfe in Hhe von 500.000 Euro erhalten“, sagte Landrtin Kerstin Kassner (Linkspartei). Fr Einstze der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks sowie den Kauf von Schutzausrstung musste der Kreis allerdings 1,3 Millionen Euro bezahlen. Laut Kassner sei der verbleibende Betrag, selbst wenn sich das Land mit der Hfte an den Kosten beteilige, noch immer eine „finanzielle Katastrophe“, weise doch der Haushalt auch ohne die Zusatzkosten fr die Vogelgrippe ein Defizit von 7,5 Millionen Euro auf.

Gelesen auf NDR.de

Bush-Besuch schrnkt Brger massiv ein

Bei dem fr Donnerstag geplanten Bush-Besuch mssen die Brger von Stralsund mit erheblichen Einschrnkungen rechnen. Neben weitrumigen Straen- und Seegebietssperren wurde fr diesen Tag auch ein Versammlungsverbot ausgesprochen. Weiterhin werden Gullydeckel zugeschweit. Die Brger Stralsunds werden aufgefordert ihre Fenster geschlossen zu halten.

Gegen das Versammlungsverbot wurde beim Verwaltungsgericht Greifswald ein Eilantrag gestellt. Antragsteller sind der Friedensaktivist Monty Schdel und der FH-Professor Harald Wilde. In einer von der Deutschen Friedensgesellschaft initiierten Demonstration wollten sie am Donnerstag gegen Bush demonstrieren.

Gelesen auf NDR.de

Ttung mit Samurai-Schwert – Sieben Jahre Haft

Ein 25-jhriger Mann wurde gestern in Stralsund wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Das Landgericht sah es als bewiesen an, dass der Mann seinen 62-jhrigen Vater im Mrz dieses Jahres mit einem Samurai-Schwert erstochen hat. Bei dem Opfer handelte es sich um den ehemaligen Landesvorsitzenden der rechtsextremen DVU. Aufgrund einer Persnlichkeitsstrung die dem Tter attestiert wurde, hat man ihn nicht wegen Mordes sondern wegen Totschlags verurteilt.

Gelesen auf NDR.de

Schmuggler gefasst

In Stralsund und auf Rügen konnte der Zoll mutmaßliche Schmuggler aus Polen und der Tschechischen Republik festnehmen. Am Donnerstag vergangener Woche stellten Beamte des Fährhafen Sassnitz Mukran 10 200 unversteuerte Zigaretten, 510 Flaschen Wodka und Cognac sowie 64 Flaschen Wein sicher, die der tschechische Fahrer nach Norwegen schmuggeln wollte.

Am gleichen Tage entdeckten Zollbeamte in Stralsund mehr als 45 000 Zigaretten in den Hohlräumen eines polnischen Wagens, nachdem ihnen Veränderungen am Unterboden des Fahrzeuges auffielen.

Gelesen auf e110.de